Ab dem 16. Mai wird von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang gefastet, denn der Ramadan hat begonnen. Arabisch übersetzt als „der heiße Monat“ ist der Ramadan der neunte Monat des islamischen Mondkalenders.

Das Fasten, auch „Saum“ genannt, gehört zu den fünf Säulen des Islam und ruft zu Ruhe, Besinnlichkeit und Stillstand auf. Nach den Suren des Korans schließt das Fasten Enthaltung von Verschiedenem ein, wie den Verzicht auf Speisen, Getränke, Nikotin und Geschlechtsverkehr.

Am Ende des Ramadans folgt das Fest des Fastenbrechens, was im Islam nach dem Opferfest den zweithöchsten Feiertag darstellt. Obwohl in Kasachstan rund 70 Prozent der Bevölkerung Muslime sind, bleibt der Ramadan hierzulande eher unbemerkt.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here