Deutsche Wirtschaft in Kirgisistan

Die Delegation der deutschen Wirtschaft für Zentralasien führte im März den 2. Tag der deutschen Wirtschaft in Kirgisistan durch. Ziel des Wirtschaftstages war, den Dialog zwischen deutschen und kirgisischen Unternehmen sowie staatlichen Entscheidungsträgern zu befördern. Der Wirtschaftstag widmete sich unter anderem Themen wie „Landwirtschaft und Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte“ sowie „Energieeffizienz in der Industrie“. Er bietet interessierten deutschen Unternehmen Gelegenheit, den Teilnehmern des Wirtschaftstages neue Produkte und Lösungen zu präsentieren. Kirgisistan mit seinen sechs Millionen Einwohnern verfügt im Gegensatz zu seinen Nachbarn Kasachstan und Usbekistan kaum über nennenswerte Rohstoffvorkommen, bietet aber deutschen Mittelständlern bei entsprechender Geduld und guten Partnern Geschäftschance auf vielen Gebieten. Deutsche Unternehmen sind in Kirgisistan als Partner gesucht und gefragt, was sich unter anderem in der Tatsache niederschlägt, dass für deutsche Staatsbürger Visafreiheit besteht. AHK ZA