FC Astana VS. Celtic Glasgow

In der dritten Runde der Champions League Qualifikation hat der FC Astana den Einzug in die nächste Runde nur knapp verpasst. Nach einem 1:1 im Hinspiel gegen den schottischen Erfolgsklub Celtic Glasgow verlor der kasachische Klub das Rückspiel in Schottland mit 1:2. Trotz des verschenkten Siegs im Hinspiel rechnete sich Astanas Coach Stanimir Stoilow gute Chancen für das Spiel in Glasgow aus. „Wir wissen, dass es ein schwieriges Spiel sein wird. Wir müssen unseren besten Fußball zeigen, um weiterzukommen“, sagte er am Tag vor dem Spiel. Am Ende verlor Astana durch einen Foulelfmeter in der 93. Minute, den Glasgows 20-jähriger Stürmer Dembelé sicher verwandelte. Zuvor hatten zwei Spieler des kasachischen Klubs die rote Karte gesehen. Mit einem 1:1 wäre es zur Verlängerung gekommen. Auch das erste Tor der Schotten war durch einen Elfmeter gefallen. Celtic-Coach Brendan Rodgers zeigte sich erleichtert nach dem Spiel und dankte den Fans: „Sie waren großartig. So schlagen wir jeden in der nächsten Runde.“ PT