Im Iran wurde Ende Mai ein Teilstück einer geplanten Eisenbahnverbindung nach Turkmenistan und Kasachstan eröffnet. Medienberichten zufolge wurde die Strecke zwischen den Orten Gorgan und Incheboron nahe der turkmenischen Grenze im Beisein von Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad eröffnet. Nach ihrer Fertigstellung soll die gesamte Strecke durch Iran, Turkmenistan und Kasachstan eine Länge von 960 Kilometern haben und  in Usen im westkasachischen Gebiet  Mangistau enden. Kasachstan und Turkmenistan hatten den Bau der Bahnstrecke im April 2007 vereinbart, Iran war dem Abkommen noch im gleichen Jahr beigetreten. (rk)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here