Das neue Projekt der Deutschen Allgemeinen Zeitung „Junge Reporter“ ist erfolgreich gestartet. Schüler, Lehrer und Journalisten haben im Rahmen eines dreitägigen Seminars im Deutschen Haus in Almaty eine deutschsprachige Jugendseite produziert. Da die Geschehnisse aus Sicht der Jugendlichen in der DAZ eine besondere Rolle spielen, wird es weitere solcher Seiten geben.

Vom 19. bis 21. Mai fand im Deutschen Haus in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) der Auftakt zum neuen Projekt „Junge Redakteure“ der Deutschen Allgemeinen Zeitung (DAZ) in Almaty statt. Die Teilnehmer waren 14 Schüler aus insgesamt sieben Schulen in ganz Kasachstan. Das Ziel des dreitägigen Workshops war es, die Ideen der jungen Leute aufzugreifen und mit diesen eine Jugendseite für die DAZ zu erstellen.

Am ersten Tag stellten sich die Teilnehmer, die aus vielen verschiedenen Regionen Kasachstans kamen, einander vor und tauschten ihre Ideen aus. Am zweiten Tag wurden den Schülern die wichtigsten Grundlagen des Journalismus von den Redakteurinnen der DAZ vermittelt. Unter anderem erfuhren die Jugendlichen, welche journalistischen Formen es gibt und welche Dinge beim Fotografieren zu beachten sind. Anschließend absolvierten sie Übungen und versuchten sich selbst als „Junge Reporter“ der DAZ.

Neben Texten produzierten die Jugendlichen kreative Grafiken und lustige Rätsel, die in den nächsten Ausgaben der DAZ erscheinen werden. Außerdem waren die jungen Leute schönen Fotomotiven in der kasachischen Metropole Almaty auf der Spur. So stiegen sie die 1000 an das Eisstadion Medeo angrenzenden Treppenstufen hinauf und fotografierten das Panorama, wanderten auf Almatys Hausberg Kok-Töbe und unternahmen eine Stadtrundfahrt.

Jekaterina Richter (14) und Roman Uschakow (16)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here