Der österreichische Wappenadler wird wohl auch weiterhin Hammer und Sichel als Symbole des Arbeiter– und Bauernstandes in seinen Krallen
tragen. Budeskanzler Franz Vranitzky hat die lebhafte Debatte um die Symbole jetzt für beendet erklärt. Anlaß für den Sinneswandel des Kanzlers: Laut einer Umfrage haben 80 Prozent der Österreicher nichts gegen die vom Kommunismus diskreditierten Symbole einzuwenden. Die Diskussion hatte zuletzt zunehmend kabarettistische Töne angenommen. Die Grünen hatten gar vorgeschlagen, statt des kriegerischen Adlers das „schmackhafte Backhendl“ zum Wappentier zu erheben.
Deutsche Allgemeine Nr. 29. September 1992 Nr. 39

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here