Die Zentrale Wahlkommission hat gestern Abend die offiziellen Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen vom 9. Juni bekanntgegeben. Demnach hat der amtierende Präsident Qassym-Schomart Toqajew die Wahl mit 70,96 Prozent der Stimmen gewonnen. Auf dem zweiten Platz landete der als oppositionell geltende Amirschan Kosanow mit 16,2 Prozent, gefolgt von der einzigen Frau im Feld, Danija Jespajewa, mit  5,1 Prozent. Knapp 12 Millionen Menschen waren wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei  77,5 Prozent.

Die Wahl am Sonntag war durch den Rücktritt des ersten Präsidenten Nursultan Nasarbajew notwendig geworden. Dieser hatte am 19. März das Präsidentenamt nach mehr als 27 Jahren niedergelegt.  Am nächsten Tag übernahm Toqajew das Amt. Er gab am 9. April bekannt, dass es zu vorgezogenen Präsidentschaftswahlen kommt.

Die Ergebnisse im Überblick:

Schambyl Achmetbekow (Kommunistische Volkspartei Kasachstan) – 167. 649 Stimmen oder 1,82%;

Danija Jespajewa (Partei „Ak Schol“) – 465.714 Stimmen oder 5,05%;

Amirschan Kosanow (Bewegung  „Ult Tagdyry“ –  1.495.401Stimmen oder 16,23%;

Toleutai Rachimbekow (Partei „Auyl“) – 280.451Stimmen oder 3,04%;

Amangeldy Taspichow (Gewerkschaftsbund) – 182.898 Stimmen oder 1.98%;

Qasym-Schomart Toqajew (Partei „Nur Otan“) – 6.539.715 Stimmen oder 70,96%;

Sadybek Tugel (Verein „Uly Dala Kyrandary“ – 84.582 Stimmen oder 0,92%

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here