Pawel Korotun hatte in diesem Sommer dank eines Stipendiums des Goethe-Instituts Kasachstan die Gelegenheit, an einem Sprachkurs in der deutschen Stadt Bonn teilzunehmen. Als aktives Mitglied im Jugendklub der deutschen Minderheit in Kökschetau erfüllte Pawel die Bewerbungsvoraussetzung mit Leichtigkeit.

„Ich flog am 2. Juli nach Bonn. Es ist eine wunderschöne Stadt, die ehemalige Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, wo es viele historische Denkmäler und schöne Orte gibt. Der Unterricht fand vor dem Mittagessen statt. Danach hatte ich Freizeit, die ich vor allem dazu genutzt habe, mir die Stadt anzuschauen. Der Unterricht war sehr effektiv. Am Ende des Sprachkurses konnte ich einen Test ablegen und zeigen, dass sich meine Deutschkenntnisse verbessert haben. An einem Wochenende bin ich nach Berlin gefahren. Diese Reise hat mich sehr motiviert, die Sprache weiterhin zu lernen und die deutsche Kultur in Kasachstan zu fördern“, erzählt er.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here