Mit einem strahlenden Auftritt hat das jugendliche Amateur-Vokal-Ensemble der Deutschen Gesellschaft „WiR“ in Pawlodar seinen Titel erfolgreich verteidigt: Es darf sich auch weiterhin als „Volkensemble“ bezeichnen.

Das Team wurde 2011 gegründet und erlangte 2016 den Titel „Volksensemble“. „Alle drei Jahre muss man diese Betitelung nachweisen. Wir haben uns darauf fast ein Jahr lang sehr ernsthaft vorbereitet, neue Lieder auf Deutsch und Kasachisch gelernt und Szenebewegungen geübt. Es war aufregend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, weil es unsere erste Bestätigung war“, so die künstlerische Bandleiterin Nadeschda Fedikowitsch, die auch die Gründerin der Gruppe ist.

Unter ihrer Leitung erlangte „WiR“ bereits zahlreiche Auszeichnungen für seine Aktivitäten. Darunter ist auch der höchste Preis des „Wettbewerbs für patriotische Lieder in der Staatssprache“, wo sich die Gruppe im Wettbewerb mit allen Jugendbands der Volksversammlung Kasachstans im Gebiet Pawlodar durchsetzte (2012, 2015).

2013 konnte das Ensemble international Erfahrung sammeln, als es mit einer Ballettgruppe aus Bielefeld an einem gemeinsamen Projekt arbeitete. 2017 nahm „WiR“ zudem am Festival der Völker aus aller Welt in der Stadt Kaiserslautern teil. Das „WiR“-Repertoire gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, nicht nur die volkstümlichen und modernen deutschen Lieder zu singen, sondern auch Stücke in anderen Sprachen.

„Unsere Besonderheit besteht auch darin, dass die Bandteilnehmerinnen und –teilnehmer nicht nur singen, sondern auch tanzen. Die Bewegungen aus den deutschen Volkstänzen trainieren sie mit der Choreografin Nadeschda Fedosowa“, so die Bandleiterin.

Laut der 17-jährigen Sängerin und Aktivistin des Jugendclubs „Lenz“ Alina Schapowalowa war „die Vorbereitung sehr gründlich und die Repetitionen immer lang. Wir sollten gleichzeitig singen und tanzen. Es ist schwer, aber wir haben das perfekt geschafft!“ Jetzt bereitet sich Alina mit anderen Bandmitgliedern auf das Festival der patriotischen Lieder in der Staatssprache vor.

Darüber hinaus haben noch andere Teams Volkversammlung Kasachstans in Pawlodar ihre Titel als „Volksensemble“ verteidigt: „Miras“ von der tatarisch-baschkirischen ethnokulturellen Vereinigung, das belorussische Ensemble „Nadseja“ sowie die kosakischen Chöre „Freiheit“ und „Kosaken vom Irtysch“.

Helena Garkawa

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here