Start Kultur Literatur

Literatur

„Dudel, Dudel, Dudelsack / Ich hab‘ noch einen Rubel im Sack“

Zum Abschluss der Serie soll noch auf einen Autor eingegangen werden, der eine herausragende Stellung unter den kasachstandeutschen Schriftstellern einnimmt. Rudolf Jacquemien unterscheidet sich in...

„Dudel, Dudel, Dudelsack / Ich hab‘ noch einen Rubel im Sack“

Ohne an dieser Stelle näher darauf eingehen zu wollen, finden wir in dem Klang der Verse etwas, das an „Des Knaben Wunderhorn“ erinnert, womit...

Soll ich dir ein Märchen erzählen?

Kasache, Russe oder Pole? Für den Autor Jurij Serebrjanskij stellt sich diese Frage erst gar nicht. Er ist mit allen drei Kulturen aufgewachsen und...

„Dudel, Dudel, Dudelsack / Ich hab‘ noch einen Rubel im Sack“

Natürlich wurde erwartet, in einer Publikation mindestens eine Handvoll Gedichte den Errungenschaften des Sozialismus, der Geschichte des Sowjetstaates, kurz den Worten von Lenin und...

„Dudel, Dudel, Dudelsack / Ich hab‘ noch einen Rubel im Sack“

Ob das „Lied von der Partei“, „Mit dir ist Lenin“ oder „Das Märchen von der ungewöhnlichen Gurke“ – was auch dahinter stecken mag, es...

„Dudel, Dudel, Dudelsack / Ich hab‘ noch einen Rubel im Sack“

Ob das „Lied von der Partei“, „Mit dir ist Lenin“ oder „Das Märchen von der ungewöhnlichen Gurke“ – was auch dahinter stecken mag, es...
Der brave Soldat Schwejk

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk in Kasachstan

Der Schriftsteller Jaroslav Hašek verbrachte einen Teil seines Lebens in Kasachstan. Dort begann er wahrscheinlich auch, an seinem Hauptwerk zu arbeiten. Erinnerungen an einen...
Wie Gräser im Wind

Mit Selbstvermarktung die russlanddeutsche Familiengeschichte zum Bucherfolg führen

Per Amazon die eigene Geschichte hochladen und seine Zielgruppe durch eigene Initiative erreichen, wird immer mehr zum Erfolgsrezept vieler Autoren. Elvira Zeißler hat sich...
Gusel Jachina

„Deti moi“ erzählt Geschichte der Wolgadeutschen

Die Geschichte der Wolgadeutschen als Roman: Die Erfolgsautorin Gusel Jachina veröffentlichte im Mai dieses Jahres ihren zweiten Roman „Deti moi“. Er beschreibt die wechselvollen...
Georg Hildebrandt.

„Hildebrandts Buch geht alle an“

Die politischen Repressionen der 1930er und 1940er Jahre mit dem Höhepunkt 1937-1938 hinterließen fast in jeder deutschen Familie in der Sowjetunion verheerende Spuren –...