Das 3. Gymnasium Karaganda: Eine besondere Schule

Das 3. Gymnasium Karaganda
Das 3. Gymnasium Karaganda | Bild: Schule

10 Jahre PASCH! Anlässlich des Jubiläums stellen sich die 18 PASCH-Schulen in Kasachstan in einer Artikelreihe vor. Schüler gewähren in Interviews, Porträts und Berichten einen Einblick in ihren (deutschsprachigen) Schulalltag. Dabei werden sie von den jeweiligen DeutschlehrerInnen tatkräftig unterstützt.

Abc-Schütze: Ich bin auf diese Schule gekommen und habe eine Frage: „Ist diese Schule gut oder nicht so gut?“

Oberschüler: Ich habe keine Geheimnisse, diese Schule kenne ich sehr gut. Über sie kann ich besser als ein Buch erzählen. Ich lerne hier schon zehn Jahre.

Auf diese Schule bin ich nicht ohne Grund gekommen. Meine Eltern sagen, dass ich hier viel lernen kann.

Ja, das ist wahr! Hier gibt es viele Talente. Auf unserem Gymnasium lernen die Schüler nicht nur die Pflichtfächer, sondern auch in den Sprachen Kasachisch, Russisch, Englisch. Außerdem können sie zwischen Deutsch und Französisch wählen. Die Kinder können ab der 1. Klasse wählen, in welcher Sprache sie lernen möchten, in Kasachisch oder Russisch.

So viele Sprachen!

Ja, das ist die Besonderheit unseres Gymnasiums. Englisch lernen die Kinder vertieft. Und seit 2008 ist unsere Schule Teil des weltweiten Projektes „Schulen – Partner der Zukunft“. Das ist eine gute Möglichkeit, sein Deutsch zu verbessern, die Kultur und Traditionen in Deutschland kennenzulernen, an verschiedenen Projekten und Olympiaden teilzunehmen, und sogar Jugendkurse in Deutschland zu besuchen.

Und wie viele Schüler haben schon Deutschland besucht? Was haben sie dafür tun müssen?

22 Schüler. Erstens haben sie gute Deutschkenntnisse. Zweitens nehmen sie aktiv an verschiedenen Deutschprojekten teil, zum Beispiel hat unsere Schulband mit ihrem Auftritt den ersten Platz in Karaganda gewonnen. Jährlich werden im Gymnasium Theaterstücke auf Deutsch, Französisch und Englisch aufgeführt. Selbst die Staatliche Universität hat uns schon mehrmals mit Theateraufführungen eingeladen. Unsere Theatergruppe hat einen sehr guten Ruf. Eine Schülerin hat sogar zwei Lieder auf Deutsch komponiert. Und das Wichtigste: Die Schüler nehmen an allen Aktivitäten des PASCH-Projektes teil.

Aber können die Absolventen im Ausland studieren?

Natürlich! Unsere Absolventen studieren in der Tschechischen Republik, in Russland, China, Frankreich, England, den USA, Deutschland und anderen Ländern.

Ist es wahr, dass diese Schule verschiedene Gäste besuchen?

Ja, hier kann man bekannte Menschen treffen. Minister, Akime, Parlamentsabgeordnete und viele andere wichtige Leute besuchen unser Gymnasium. Wir sind Teilnehmer an verschiedenen pädagogischen Projekten, weil Fortschritt nie stillsteht. Das Gymnasium hat viele Traditionen und Bräuche.

Und was für Traditionen sind das?

Das Gymnasium hat eine eigene Hymne und ein eigenes Symbol. Aber es gibt auch traditionelle Wettbewerbe und Aktivitäten. Eines der wichtigsten ist das Absolvententreffen, das am 1. Juni stattfinden wird. Außerdem gibt es ein Museum für die Geschichte der Schule, der Lehrer, der Schüler und ihrer Leistungen in den vergangenen 74 Jahren.

Sind ehemalige Schüler in ihrem späteren Leben erfolgreich?

Oberschüler: Auf diese Frage antwortet besser unsere Schuldirektorin B.U. Mukaschewa.

Schuldirektorin: Ja, viele unserer Absolventen haben ein gutes Leben und sind hoch qualifiziert: Sie sind Ärzte, Ingenieure und Lehrer – in unserem Gymnasium arbeiten mehr als 20 ehemalige Schüler. Manche sind Geschäftsführer und Kaufmänner. Einige sind sogar Minister oder haben andere politische Ämter inne. Viele unserer Absolventen schicken ihre Kinder und Enkel auf diese Schule, damit sie vorbildlich ausgebildet werden. Ich hoffe, dass sie die schönen Traditionen fortführen und sich gutes Wissen wie schon die früheren Generationen aneignen.

Vielen Dank für diese Informationen! Ich freue mich schon darauf, im 3. Gymnasium zu lernen.

Fakten zur Schulen

Gründungsjahr der Schule: 1944
Anzahl der Schüler: 1145
Anzahl der Deutschschüler: 296
Anzahl der Deutschlehrer: 2