Unser Gymnasium in Kornejewka ist eine Schule, die uns viele Möglichkeiten gibt. Dank der vielen Angebote lernen wir viel für unser zukünftiges Leben in der Gesellschaft. Wir lernen drei Sprachen: Englisch, Deutsch und Kasachisch. Die meisten Fächer werden auf Russisch und Englisch unterrichtet. Die deutsche Sprache hat schon bei der Gründungsgeschichte der Schule eine besondere Rolle gespielt – und tut es noch immer. Außerdem gibt es an unserer Schule ein vielfältiges Programm mit Wettbewerben, Festen, Feiertagen und Konzerten.

Unsere Schule wurde am 13. Mai 1996 vom Priester Lorenz Gawol (1929-2001) aus Berlin im Zuge der Unterstützung des neuen nationalen Modells der Ausbildung in Kasachstan gegründet. Sie gehört seit 2006 dem Republik-Verband der privaten Schulen an. Im Jahr 2009 wurde unsere Schule in das internationale Programm „Schulen: Partner der Zukunft“ aufgenommen und ist somit die achte DSD-Schule in Kasachstan.

„Seitdem hat sich viel verbessert. Das Deutschlernen wurde vertieft und bringt bemerkenswerte Ergebnisse. Unsere Schüler legen regelmäßig erfolgreich Prüfungen auf verschiedenen Niveaus (A1; A2; A2/B1; B2/C1) ab und erhalten so die Möglichkeit, auch an einer ausländischen Hochschule auf Deutsch zu studieren“, erklärt Jekaterina Dunina im Interview. Sie ist seit 2004 an unserer Schule, zunächst als Geographielehrerin, seit Oktober 2007 als Ausbildungsleiterin.

Seit September 2016 ist sie die Direktorin der Schule. Im Oktober 2012 wurden im Rahmen des internationalen Programms für die Zusammenarbeit im sozialen Bereich die private St. Lorenz-Schule und das Gymnasium als kommunale staatliche Institution zusammengelegt. Dies war eine neue und bisher einzige Form einer solchen Bildungspartnerschaft in Kasachstan. Der Staat zahlt für die Arbeitnehmer, die die Umsetzung der staatlichen Bildungsstandards garantieren. Die Partnerseite, der Eigentümer, trägt alle anderen Kosten wie die Ausrüstung des Gebäudes, Logistik und zusätzliche Bildungsangebote.

Aus dem Schulleben

Täglich kommen Schüler, Lehrer und Angestellte des Kindergartens, des Internats, der Küche, des Speisesaals, der Werkstätten und der Heizung in die Schule, um hier zu lernen, zu unterrichten, zu kochen und zu arbeiten, denn nur mit gemeinsamen Kräften kann erfolgreiche Bildungsarbeit zustande kommen.

Unser schulisches Programm ist sehr gehaltvoll, unser Schulalltag dauert von 8:45 bis 17:00 Uhr in den oberen Klassen. Darüber hinaus gibt es Arbeitsgemeinschaften im Bereich Sport (Fußball, Volleyball, Karate, Schwerathletik usw.), Nähen, Dombra– und Gitarrespielen, Theater, Fotografie oder das Programm „Junge Redakteure“. Außerdem werden in unserer Schule Veranstaltungen in deutscher Tradition durchgeführt. Zum Beispiel feiern wir jährlich den St. Martin-, den Nikolaustag, das Erntedankfest und andere Feste.

Bei uns lernen nicht nur Schüler aus Kornejewka, sondern auch aus umliegenden Dörfern. Für sie gibt es ein Internat, in dem sie fünf Tage pro Woche auch pädagogisch betreut werden.

Die Schule nimmt an verschiedenen Programmen zum Schüleraustausch teil. Seit einigen Jahren ist sie auch Teil der Programme des Pädagogischen Austauschdienstes und des MINT-Projektes. Da wir nach unserem Abschluss gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch vorweisen können, studieren viele unserer Absolventen zurzeit an Hochschulen in Kasachstan und im Ausland. Unsere Direktorin Jekaterina Dunina wünscht dem PASCH-Projekt zu seinem zehnten Geburtstag neue Ideen und neue Ziele. „Projekte dieser Art sind ausgezeichnete Helfer beim Lehren und Lernen in der gesamten Ausbildung.“

Fakten zur Schulen

Gründungsjahr der Schule: 1996
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 158, davon 145 Deutschlerner
Anzahl der Lehrer: 37, davon 5 Deutschlehrerinnen
Anzahl der Kinder in Kindergarten: 85
Kontakte zu anderen PASCH-Schulen oder zu Schulen in Deutschland: Zu anderen DSD-Schulen in Kasachstan, besonders zur Schule 46 in Astana (regelmäßiger Schüleraustausch); Leopold Figej – Schule, Blindenmarkt / Österreich

Podlipajewa Kristina (16), Junge Redakteurin des Gymnasiums Kornejewka

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here