In der Republik Moldau ist der internationale katholische Sozialverband der Kolpingfamilie sehr aktiv. In den letzten Jahren hat Kolping unter anderem ein Waisenhaus im Dorf Cupcui renoviert. Jedes Jahr werden die Feste mit den Kindern im Haus von Don Bosco gefeiert. Auf die Frage, was sozial sein für sie heißt, hat Sofia Uss, eine von mehreren Kolping-Angehörigen, geantwortet: „Sozial sein bedeutet – Gemeinschaft stiften“.

/Bild: privat. ‚Kolpingfamilie beim Deutschlernen.’/

In über 62 Ländern auf der ganzen Welt gibt es heutzutage Kolpingfamilien. Die Aufgabe lautet wie immer gleich: Menschen zu Bildungs- und Aktionsgemeinschaften zusammenzubringen, in denen sie ihr Zuhause finden und ermutigt werden, Verantwortung für sich und ihre Umwelt zu übernehmen.

So existiert Kolping Moldova als eine selbständige Familie unter vielen Familien weltweit. Zu ihrer Aufgabenerfüllung haben die Mitglieder schon an mehreren Seminaren, Aktionen und Veranstaltungen teilgenommen. So zum Beispiel, an einem Weiterbildungsseminar in Braşov, Rumänien. Dort wurde über das Thema „Erfolg durch Bildung“ diskutiert.

Spaß über formale Grenzen hinweg

Das neue Jahr 2011 hat Kolping Moldova mit einer neuen Präsidentin begonnen: Olga Manastirscaia, eine sehr initiative Person, die schon in den ersten Wochen einen klaren Plan über die Arbeit für die ganze Familie vorgelegt hat.

Das Ziel besteht nicht nur darin, hilfestiftend engagiert zu sein, sondern auch an diversen Freizeitaktivitäten gemeinsam mit anderen teilnehmen zu können und über formale Grenzen hinweg Spaß zu haben. Vielleicht werden auch andere Gruppen dem christlichen Beispiel des sozialen Engagements, der Bildung, der Sorge um die Wohlfahrt und Gerechtigkeit sowie der Hilfe zur Selbsthilfe folgen.

Diese Haltung und Aktion der Kolpingfamilie gibt ein starkes, überzeugendes Beispiel nach einem Wort ihres Gründers Adolph Kolping: „Ohne Glauben und Vertrauen hält die Welt nicht zusammen“. Und sie freuen sich, auf diese Weise ein Teil der großen, weltweiten Kolping-Gemeinschaft zu sein.

——————————————–

Das Kolpingwerk ist ein internationaler katholischer Sozialverband mit Sitz in Köln. Er ist benannt nach Adolph Kolping (1813 – 1865). 1850 schlossen sich die ersten dieser Vereine zu einem Verband zusammen, der 1935 in „Kolpingwerk“ umbenannt wurde.

Von Liuba Osatiuc

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here