Der letzte Zug war ein Schlagfall. Wer schlug wen wie, wenn
a) Weiß zuletzt gezogen hätte,
b) Schwarz zuletzt gezogen hätte?

Brauchen Sie noch Hilfe beim Lösen des Rätsels? Hier können Sie das moderne kleine Schach-Lehrbuch „Ich spiel dann mal Schach“ von Peter Krystufek als PDF-Datei herunterladen.

a) wLf8 ist ein Umwandlungs-L. sLf8 wurde auf Grundfeld geschlagen. Alle wB hatten zusammen mindestens 3 Mal geschlagen – so viele Schwarze liegen auch draußen. – Bf4xe5? Unmöglich mangels Schlagfallmöglichkeiten. – Bd2xe3? Dann hätte der wL Feld c1 nie verlassen können. Also: Bc3xd4, wobei auf d4 legal nur ein schwarzer Springer gestanden haben konnte.
b) Die sB haben 3 Mal geschlagen (S, L und Dame), wobei der sBh5 vom Grundfeld f7 stammen muss. – Bd7xe6? Der sLa4 könnte dann aber nicht draußen stehen. Also: Bg6xh5, wobei auf h5 legal nur ein wS gestanden haben konnte.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here