Zwei Schachfiguren stehen zu viel auf dem Brett. Welche?

Brauchen Sie noch Hilfe beim Lösen des Rätsels? Hier können Sie das moderne kleine Schach-Lehrbuch „Ich spiel dann mal Schach“ von Peter Krystufek als PDF-Datei herunterladen.

Der sK steht 3-mal im Schach, außerdem hat Weiß eine Figur zuviel (17 Figuren). Entfernt man den wTa8, steht der sK immer noch illegal im Schach: Es müsste auch noch die wDc5 entfernt werden (letzter Zug: Sb3+). Dann aber hätte Weiß zu viele Umwandlungsfiguren auf dem Brett (wL, wS). – wSb3 kann nicht entfernt werden (für wSb5xc3+ oder Dc5:+), denn die geschlagene schwarze Figur müsste eine Wandlungsfigur des schwarzen a-Bauers gewesen sein (bzw. die entsprechende Originalfigur), aber dazu hätte einst der Bauer 2-mal schlagen müssen, um auf c1 umwandeln zu können – doch fehlt nur eine weiße Figur … Daraus folgt: Der wTa8 steht richtig!
Entfernt man wDc5 oder wSb3, so steht der sK in beiden Fällen im illegalen Schachgebot. Daraus folgt logisch: wDc5 und wSb3 müssen gemeinsam vom Brett genommen werden! – Letzter Zug: wLa7-d4+. Der weiße g-Bauer hatte einst auf h8 in einen Läufer gewandelt (wozu wBg6xsLh7 nötig gewesen war).

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here