Die deutsche Rechtschreibung ist um einen Buchstaben reicher geworden: Am 29. Juni 2017 hat der Rat für deutsche Rechtschreibung die Aufnahme des Großbuchstaben ẞ (Eszett, auch bekannt als „scharfes S“), der bisher als „SS“ geschrieben wurde, in den deutschen Sprachkorpus beschlossen. Untermauert wurde dieser Beschluss mit der Begründung, dass somit die korrekte Schreibung von Namen in Pässen und Ausweisen ermöglicht wird. Wo sich der neue Buchstabe auf der deutschen Tastatur befinden wird und wie man ihn in die deutsche Schriftsprache einbinden kann, ist noch nicht bekannt. An der Korrektheit der Schreibung mit „SS“ ändert sich jedoch nichts – diese bleibt neben dem neu eingeführten Schriftzeichen als Alternative erhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here