Letztes Wochenende fanden in Kasachstan Maschilis-Wahlen statt. Laut Angaben des Wahlausschusses, gab es in Almaty 532 Wahllokale und 1 038 022 registrierte Wähler. Tatsächlich hätten 353 965 Menschen abgestimmt. Die Wahlbeteiligung in Almaty lag bei 34,1%. Die Wahlbeteiligung im Land lag bei 77,1%. Der Vorsitzende der territorialen Wahlkomission in Almaty, Bachytschan Dospanow bemerkte bezüglich der geringen Wahlbeteiligung: „Ich würde nicht sagen, dass es niedrige Zahl ist. In 2007, zum Beispiel, lag die Beteiligung in Almaty bei ungefähr 25%. 2012 waren es ca. 41%. Almaty sticht immer damit heraus, ich weiß nicht ob im Positiven oder Negativen, dass die Wahlbeteiligung niedriger ist, als in anderen Gebieten, wo die Landbevölkerung überwiegt.“ Laut Dospanow, hängt die niedrige Beteiligung mit der Weltwirtschaft zusammen: „Heute befindet sich die gesamte Weltwirtschaft nicht im besten Zustand. Das wirkt sich auf den Lebensstandard der Kasachstaner, und auch Almatyner aus. In den letzten zwei Jahren wurde der Tenge stark entwertet. Ich gehe von Wirtschaftsgründen aus, die für das politische Desinteresse verantwortlich sind.“ AT

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here