Am 26. und 27. August 2017 findet von 10:00 bis 18:00 Uhr der Tag der offenen Tür im Bundesministerium des Innern in Berlin statt. An beiden Tagen kann man sich am Stand des Bundesbeauftragten für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Harmut Koschyk MdB über sein Aufgabenfeld und seine Aktivitäten informieren.

Am Samstag, den 26. August 2017, wird er von 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr persönlich vor Ort sein. Er gilt bundesweit als Hauptansprechpartner für Spätaussiedler in Deutschland, für in den Herkunftsgebieten verbliebene Deutsche und für anerkannte nationale Minderheiten in Deutschland. Auch das Auswärtige Amt öffnet zeitgleich seine Türen in Berlin.

In der „Menschen-bewegen“-Lounge stellen sich zahlreiche Kulturmittler vor – darunter auch das Institut für Auslandsbeziehungen. Das ifa stellt sein Entsendungsprogramm, von dem auch die DAZ ein Teil ist. Das Minderheitensekretariat, die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten, die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, das Bundesverwaltungsamt und das Museum Friedland werden am Tag der offenen Tür vertreten sein. CS

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here