Im August 2011 fand die V. Zentralasiatische Medienwerkstatt in Almaty statt. In dieser Zeit produzierten zentralasiatische Nachwuchsjournalisten gemeinsam mit erfahrenen deutschen Journalisten eigene Artikel und auch Podcasts. Die Ergebnisse sind hier zu hören:

1. Von der Unabhängigkeit bis zur Fußballweltmeisterschaft 2. So klingt Almaty 3. Drei Generationen – vor und nach dem Zerfall der UdSSR:
{mp3}warum_kasachisch{/mp3} {mp3}almaty_hoeren{/mp3} {mp3}generationen_podcast{/mp3}
Kasachisch spielt eine immer größere Rolle im Alltag. Niklas, Maruf, Tine, Rawschan und Timur haben verschiedene Menschen getroffen, die sich für die kasachische Sprache stark machen. Fünf Tage lang waren die Teilnehmer der V. Zentralasiatischen Medienwerkstatt in Almazy unterwegs. Auf ihren Streifzügen fingen sie die Klänge der Stadt ein. Mit der Unabhängigkeit änderte sich die politische Situation und damit der Alltag der Menschen. Für uns erinnern sich einige Leute und ziehen ein Fazit: Fortschritt oder Niedergang?
4. Gleichberechtigung in Kasachstan
5. Der Turm zu Babel
 {mp3}gleichberechtigung{/mp3} {mp3}sprachgewirr_zam_master{/mp3}
Im liberalsten Land Zentralasienssind teils immer noch veraltete Rollenbilder üblich. Wir sprachen mit einheimischen Frauen und Expertinnenüber die aktuelle Situation der Frau. Bei der V. Zentralasiatischen Medienwerkstatt ist die Seminarsprache zwar Deutsch, doch nach Feierabend ist Schluss damit und es wird bunt…

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here