XI. Zentralasiatische Medienwerkstatt in Astana – Liveblog Tag 1

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstaltet jedes Jahr gemeinsam mit dem Goethe-Institut Kasachstan und der Friedrich-Ebert-Stiftung eine Medienwerkstatt, an der junge deutschsprachige NachwuchsjournalistInnen aus Zentralasien und Deutschland teilnehmen. Die ZAM (Zentralasiatische Medienwerkstatt) ist wichtig, um deutschsprachige AutorInnen aus Zentralasien zu fördern. Während des Workshops arbeiten die jungen JournalistInnen an Beiträgen für die Deutsche Allgemeine Zeitung in Almaty und haben die Möglichkeit, journalistische Erfahrungen zu sammeln.

Anlässlich der 11. Zentralasiatischen Medienwerkstatt starten wir ab heute einen Liveblog, um euch über unsere Arbeit im Workshop auf dem Laufenden zu halten. Unsere TeilnehmerInnen sind in verschiedenen Teams auf dem Expo-Gelände unterwegs und versorgen euch mit Tweets, Videos und Fotos von der Weltausstellung. Ihr findet unsere Posts auch direkt bei Twitter und Facebook. Der Artikel wird laufend aktualisiert.

(letzte Aktualisierung um 19:05)

19:05

18:29

Eine weitere Snapchat-Story von Sizem und Helena. Sie waren für uns bei kuriosen Länderpavillons: Vatikan als “Kirchenstaat”, Turkmenistan als isoliertes Land und die USA, die gerade aus dem Pariser Klimaabkommen ausgetreten sind.

Kuriose Länder auf der Expo

София Штро und Sezim Arynova waren für uns bei den Pavillons des Vatikans, von Turkmenistan und den USA – Länder, die man nicht auf einer Weltausstellung erwarten würde. #ZAM2017 #ExpoAstana2017 Minderheiten_verbinden Mind_Netz German Embassy Astana Friedrich Ebert Foundation Kazakhstan Digital Infolab Astana Goethe-Institut Kasachstan

Posted by Deutsche Allgemeine Zeitung on Mittwoch, 14. Juni 2017

17:15

Wahnsinn, fast eine Stunde Livebericht mit etlichen Interviewpartner*innen und vielen Eindrücken. Auf der Facebookseite der DAZ könnt ihr das Video noch mal anschauen. Der nächste Beitrag ist schon online: Eine Snapchat-Story von Janina!

10 Fakten zur Expo

Keine Ahnung von der Weltausstellung 2017? Hier kommen 10 Fakten zur Expo als Snapchat-Story!#ZAM2017 #ExpoAstana2017 Minderheiten_verbinden Mind_Netz German Embassy Astana Friedrich Ebert Foundation Kazakhstan Digital Infolab Astana Goethe-Institut Kasachstan Expo 2017 Astana International Janina Semenova

Posted by Deutsche Allgemeine Zeitung on Mittwoch, 14. Juni 2017

16:11

Saltanat und Irina on fire! Das nächste Livevideo auf Facebook, dieses Mal haben sie sich ein Tanzkollektiv aus Frankfurt geschnappt.

15:52

Snapchat-Story zur Expo

Workshopteilnehmer*innen Елена Гаркава (Helena Garkava) und Sadafbek Husanboyev mit ihrer ersten Snapchat-Story heute!Auf der Expo-2017 Astana werden verschiedene zukünftige und gegenwärtige Energiequellen präsentiert. Einige Pavillons zeigen auch Atomenergie als künftige grüne Energie. Wir wollten die Meinungen der Besucher wissen! Dann los!#ZAM2017 #ExpoAstana2017 Minderheiten_verbinden Mind_Netz Посольство Германии в Астане Friedrich Ebert Foundation Kazakhstan Digital Infolab Astana Goethe-Institut Kasachstan Expo 2017 Astana International

Posted by Deutsche Allgemeine Zeitung on Mittwoch, 14. Juni 2017

15:31

15:18

15:02

14:30

Wir waren kurz in der Mittagspause im Restaurant am deutschen Pavillon. Currywurst. In der kasachischen Steppe. Die Expo machts möglich.

12:52

Saltanat und Irina sind schon wieder unterwegs, begleitet die Beiden live auf Facebook!

12:40

11:58

Klickt hier für unser erstes Livevideo!

11:30

Wir sind auf dem Expo-Gelände angekommen und gleich geht auch schon unser erstes Livevideo von Saltanat und Irina los, schaut bei Facebook !

9:54

Begleitet von Leon Krenz planen die einzelnen Gruppen die kommenden Tage. Zum Beispiel Snapchat-Stories, Facebook-Live und Mobile Journalism

Planung des Tages

9:00 

Zur Einstimmung erst einmal ein paar Tweets und Bilder von unserem gestrigen Seminartag im Infolab Astana und den ersten Testläufen auf der Expo.

Besprechung zwischen Styropor-Figuren
Letzte Stärkung vor der Expo