Die Hauptstadt Kasachstans hat ganz offiziell einen neuen Namen: Astana, was auf Kasachisch einfach nur „Hauptstadt“ bedeutet, heißt seit zwei Wochen „Nur-Sultan“. Am 20. März stimmte das Parlament einer entsprechenden Verfassungsänderung zu. Die Namensänderung war ein Vorschlag des neuen Präsidenten, Qassym-Schomart Toqajew, der damit seinem Vorgänger ein Denkmal setzen wollte. Nursultan Nasarbajew hatte am 19. März nach mehr als 27 Jahren sein Amt niedergelegt und tritt nunmehr als „Führer der Nation“ (Jelbassy) auf. Für die Hauptstadt ist es indes bereits die zweite Namensänderung seit der Unabhängigkeit Kasachstans. 1992 wurde aus dem sowjetischen Zelinograd Aqmola, bevor 1998 die Umbennung in Astana erfolgte. Ein Jahr zuvor hatte es Almaty als Hauptstadt des zentralasiatischen Landes abgelöst. Der neue Name ist derweil schon Programm. Beim Anflug auf die Hauptstadt ist zu hören: „Willkommen am Nursultan-Nasarbajew-Flughafen in Nur-Sultan.“

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here