Am 1. Oktober 2001 stattet der Präsident der Republik Kasachstan, Nursultan Nasarbajew, der Bundesrepublik Deutschland einen Staatsbesuch ab. Im Laufe des Treffens mit dem Bundeskanzler Deutschlands, Gerhard Schröder, werden sowohl die Aussichten auf eine zukünftige bilaterale Zusammenarbeit als auch auf die globale Entwicklungslage besprochen. Ein besonderes Anliegen von kasachischer Seite ist es, das wirtschaftliche Investitionsvolumen Deutschlands, das bereits einer der wichtigsten Handelspartner Kasachstans ist, zu vergrößern. CS

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here