Der deutsche Wirtschaftsminister Günter Rexrodt besuchte im September 1997 für zwei Tage die Republik Kasachstan, um die „Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen“ zwischen den Ländern zu erreichen. Rexrodt sei, als Mitglied der FDP, von weltweitem Wirtschaftsliberalismus überzeugt gewesen und habe bei seinem kurzen Besuch dafür Beifall geerntet. Der Kommentator der DAZ hat in der Ausgabe vom 13. September in Frage gestellt, dass der Wirtschaftsliberalismus Antworten auf gesellschaftspolitische Fragen bieten könne und kritisierte seine Auswirkungen in den GUS-Ländern. INo

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here