Morgens immer nur Müsli oder Rührei? Warum nicht einfach mal frühstücken gehen? Alleine oder mit Freunden – ganz egal! Und da für unsere ifa-Redakteurin Othmara Glas das Frühstück die wichtigste Mahlzeit überhaupt ist, hat sie für uns ihre Lieblingscafés aufgeschrieben.

1. Veloedov

Das Café “Veloedov” von innen.

Eine entspannte Atmosphäre, Ruhe und günstiges Essen: Das ist das Café „Veloedov“. Wie der Name schon sagt, geht es nicht nur ums Essen, sondern auch um Fahrräder. Wer Lust hat, kann sich hier auch einen bunten Drahtesel ausleihen und damit die Stadt entdecken.

Das Café existiert seit 2017 und für nicht einmal 2.000 Tenge (ca. fünf Euro) gibt es hier verschiedene Frühstücksmenüs, inklusive einer Tasse Kaffee und einem Glas Orangensaft. Die Frühstücksangebote können bis 15.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Die Palette reicht von Kascha über ein israelisches Frühstück bis hin zu verschiedenen Waffeln. Sehr zu empfehlen sind auch die Smoothies. Täglich von 9:00 bis 23:00 Uhr geöffnet.

Wo? Kabanbaj-Batyr-Str. 55.

Tipp: Rührei aus drei Eiern mit Cherrytomaten, Tost mit Avokado und Feta.

2. Mado

Frühstücken wie in der Türkei kann man im Café „Mado“. Erst vor wenigen Monaten eröffnet, erstreckt es sich über zwei Etagen. Es gibt verschiedene Frühstücke, die recht reichhaltig sind. Dazu wird meist ein Glas Tee und ein Brötchenkorb gereicht. Neben den eigentlichen Frühstückangeboten wie das leckere „Simit“ (ringförmiges Hefeteiggebäck mit Sesamkörnern auf der Kruste) hat das Menü auch verschiedenen Eierspeisen oder Börek.

Vor allem Menemen, eine Eierspeise mit Tomaten, grüne Paprika, Peperoni und Zwiebeln, kann überzeugen. Unsere türkischstämmige Praktikantin Karina bestätigt: „Schmeckt wie bei meinen Verwandten in der Türkei!“ Die Karte ist mit Bildern versehen, auf Russisch und Englisch. Geöffnet täglich von 8:00 bis 0:00 Uhr.

Wo? Einkaufszentrum „Dostyk-Plaza“, Eingang auf der Seite des Dostyk-Prospekts.

Tipp: Das Frühstück „Simit“ mit leckeren Marmeladen und Menemen.

3. Whoopie Cakes

Frühstück „Whoppie Cakes“. | Foto: Instagram/whoopiecakes

Von Amerika nach Almaty: Das ist die Geschichte des „Whoopie Pie“. Der Kuchen ist ursprünglich ein weicher Doppelkeks, der mit einer Mischung aus Marshmallowcreme, Butter und Zucker gefüllt ist. Wer es süß mag, ist bei „Whoopie Cakes“ also genau richtig. Die bunten Kalorienbomben sind allerdings eher was für den Nachmittag. Vielleicht gibt es auch deshalb hier den ganzen Tag lang ein eigenes Frühstücksangebot – von süß bis herzhaft.

Mittlerweile kann man aus 15 verschiedenen Gerichten wählen, die Namen wie „Morning in New York“ tragen. Für 1.990 Tenge gibt es einen Kaffee dazu, und für 500 Tenge mehr noch einen Cupcake obendrauf. Geöffnet täglich von 9:00 bis 21:00 Uhr.

Wo? Abay-Str. 35/37 und in der Mikrorayon Miras, Haus 128.

Tipp für Süße: Frühstück „Whoopie Cakes“ (Pfannkuchen, frische Beeren, Sahne und Marmelade); für Herzhafte: „Grandma from Brooklyn“ (Rührei aus vier Eiern mit Lachs, frisches Brot mit Frischkäse und Gurken).

4. Coffee Boom

Ein leckerer Erdbeer-Bananen-Smoothie bei CoffeeBoom.

Gleich neben dem Mado gibt es eine weitere Lokalität, wo es sich gut frühstücken lässt. Die kasachische Kaffeehauskette „Coffee Boom“ hat im „Dostyk-Plaza“ eine Filiale, die sich über drei Etage erstreckt und eine weitere im „Forum Almaty“. Im „Dostyk-Plaza“ kann man zudem im Innenhof oder an der Straße draußen Platz nehmen. Es gibt etliche Frühstücksangebote und verschiedene Arten von Omeletts, Kascha oder Pfannkuchen.
Aktuell gibt es die Aktion: Wer ein Frühstück und eine Tasse Kaffee bestellt, erhält eine Schüssel Kascha gratis. Öffnungszeiten je nach Filiale unterschiedlich.

Wo? Einkaufszentrum „Dostyk-Plaza“, Eingang auf der Seite des Dostyk-Prospekts; Seifullina-Prospekt 617.

Tipp: Eine Portion Milchreis, dazu pochiertes Ei auf Roggenbrot mit Rukkola und Frischkäse.

5. Blin to day

Erst vor kurzem eröffnet hat das Café „Blin to day“. Wie der Name andeutet, gibt es hier alle möglichen Arten von Bliny, den russischen Pfannkuchen – von süß bis herzhaft. Die Einrichtung ist eher pragmatisch und erinnert an eine moderne Kantine (Stolovaja). Pragmatisch sind aber auch die Preise: Ein Cappuccino kostet gerade einmal 400 Tenge (ca. 90 Cents) ebenso wie eine Schüssel Kascha mit Beerensoße. Süße Bliny kosten zwischen 450 und 700 Tenge, herzhafte zwischen 350 und 1.400 Tenge, wobei die teuerste Variante mit rotem Kaviar ist. Montag bis Freitag von 8:00 bis 24.00 Uhr geöffnet, am Wochenende ab 10:00 Uhr.

Wo? Nasarbajew-Prospekt 220/3

6. Big Apple Coffee Shop

Etwas teurer, aber dafür ausgefallener und mit einer gehörigen Portion Hipstertum ist der „Big Apple Coffee Shop“. Das im vergangenen Jahr eröffnete Café bietet für Almaty ungewöhnliche Frühstücksangebote wie zum Beispiel Kascha aus rotem Quinoa oder Kokosnussjoghurt mit frischen Beeren. Zum Frühstück gibt es einen Kaffee wochentags bis 12:00 Uhr und am Wochenende bis 16:00 Uhr gratis dazu. Geöffnet ab 08:00 Uhr morgens bis Mitternacht.

Wo? Abylaj-Khan-Straße 145.

7. Leo’s Café & Terrace

Für den nicht ganz so schmalen Geldbeutel kann man hier in schicker Atmosphäre frühstücken. Es gibt „Frühstücke aus aller Welt“, die jeweils zwischen 2.100 und 2.900 Tenge kosten. Dafür sind die Portionen recht groß. Das „deutsche Frühstück“ besteht aus Pferdewürstchen und Spiegelei. Außerdem gibt es ein extra Menü für Kascha und für Gerichte mit Avocado. Geöffnet täglich von 8:00 bis 0:00 Uhr.

Wo? Nasarbajew-Prospekt 220, Eingang auf der Satpayev-Straße.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here