Turkmenistans Außenminister Rashid Meredow hat vorgeschlagen, im Jahr 2017 eine Sonderkonferenz unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen über Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltsituation in Zentralasien zu halten. Er bemerkte ferner, sobald Turkmenistan den Vorsitz des „International Fund for Saving the Aral Sea“ (IFAS) einnehme, werde das Land Wege und Mittel diskutieren, um die Agenda mit anderen Ländern in der Region sowie UN-Organisationen voranzubringen. Abschließend bekräftigte der turkmenische Minister, weiterhin mit den Vereinten Nationen zu kooperieren. Er wolle die politischen sowie diplomatischen Bemühungen unterstützen, um die globale Sicherheit zu stärken und die Ziele in den wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen, humanitären und anderen Bereichen zu verfolgen. AGr

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here