Zum Ausklang der Grimm-Ausstellung in Astana wurden am 23.02.2018 im Nationalmuseum die Sieger eines Comic-Wettbewerbs für die PASCH-Schulen gekürt. An diesem vom Goethe-Institut und der ZfA gemeinsam ausgeschriebenen Wettbewerb hatten Schülerinnen und Schüler der Schule Nr. 46, Nr. 7, Nr. 62 und der Nazarbayev Intellectual School of Physics and Mathematics in Astana teilgenommen, deren ungewöhnliche Aufgabe darin bestand, einen spannenden Comic auf Deutsch zu gestalten, in dem eine deutsche und eine kasachische Märchenfigur sich begegnen.

Ausschnitt aus dem Comic der Wettbewerbsgewinnerin Daria Eremenko, Schülerin der Schule Nr.46
Ausschnitt aus dem Comic der Wettbewerbsgewinnerin Daria Eremenko, Schülerin der Schule Nr.46 | © Berna Budur

Es gab insgesamt 18 sehr kreative und mühevoll gestaltete Einsendungen, die den Jury-Mitgliedern aus dem GI, der ZfA und der Deutschen Botschaft die Entscheidung nicht einfach machten. Im Rahmen der Siegerehrung eines Malwettbewerbs zur Grimm-Ausstellung, den das Nationalmuseum eigens organisiert hatte, wurden die Gewinner des Comic-Wettbewerbs bekannt gegeben, welche mit glücklichen Gesichtern ihre Urkunden und Preise in Empfang nahmen.

Den ersten Platz konnte dabei Daria Eremenko aus der Schule Nr. 46 erringen, gefolgt von den zwei Gewinnerinnen Aiya Tagatowa und Klara Kairatbek aus der Schule Nr. 7, die sich den 2. Platz teilten, und der dritte Platz ging an den NIS-Schüler Orazaly Kabdrakhmanov.

Comic von Orazaly Kabdrakhmanov, Schüler aus der NIS (3. Platz)
Comic von Orazaly Kabdrakhmanov, Schüler aus der NIS (3. Platz) | © Berna Budur

Eine besondere Ehrung für die Kinder im Anschluss an die Gewinner-Verkündung war die Einladung in die Residenz des deutschen Botschafters, Herrn Rolf Mafael, wo sie schon mit einem „märchenhaften“ Programm erwartet wurden, denn es fehlte an nichts. Ihre frischen Kenntnisse aus den Wettbewerben und der Grimm-Ausstellung konnten die Gewinner gleich zu Beginn in einem von den Botschaftsmitgliedern organisierten Märchen-Quiz unter Beweis stellen.

Ausschnitt aus dem zweitplatzierten Comic von Aiya Talgatowa und Klara Kairatbek, Schülerinnen aus der Schule Nr. 7
Ausschnitt aus dem zweitplatzierten Comic von Aiya Talgatowa und Klara Kairatbek, Schülerinnen aus der Schule Nr. 7 | © Berna Budur

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt, denn im Anschluss kamen die Gäste bei Getränken und Kuchen am Buffet ins Gespräch, wobei die Schülerinnen und Schüler ihre Deutschkenntnisse ausprobieren konnten. Zum krönenden Abschluss dieses besonderen Nachmittags für die Wettbewerbsgewinner sangen alle das Lied von Hänsel und Gretel und ein russisches Lied über Rotkäppchen, begleitet auf dem Akkordeon von Herrn Mafael.

 

 

Berna Budur, Fachschaftsberaterin (ZfA) an der Schule Nr. 46 in Astana

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here