Das größte Staubecken im nördlichen Kaukasus wird das „Kuba Meer“ sein, mit dessen Bau man in der Nähe von Krasnodar begonnen hat. Es wird ein Fassungsvermögen von drei Milliarden Kubikmeter Wasser haben. Das neue „Steppenmeer“ wird die Möglichkeit bieten, hunderttausende Hektar Reisfelder zu bewässern. In dem riesengroßen Becken des künftigen Stausees roden heute die Mechanisatoren der Meliorationsabteilungen alte Waldungen und planieren die unter Wasser gehörenden Flächen. Die Bauarbeiter errichten Arbeitersiedlungen. Mächtige Erdaushebetechnik, die schon in diesem Jahr bei der Errichtung des 11 Kilometer langen Staudamms eingesetzt wird, trifft am Bestimmungsort ein. Freundschaft Nr. 47 / 8.3.1966

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here