„Wie war Ihre erste Liebe?“ Diese Frage stellten die Teilnehmer der XII Zentralasiatischen Medienwerkstatt während einer Übung Passanten. Aidana Moidunkysy und Madiar Karschaubaiuly sind schon seit 38 Jahren miteinander verheiratet. Sie erzählt:

„Alles fing im zweiten Studienjahr an der Kasachischen Nationalen Universität in Almaty an. Kurz vor den Winterferien fand in der Aula ein Konzert aller Studenten des zweiten Studienjahres statt. Madiar und ich kannten uns vorher nicht, obwohl wir im selben Jahr und an derselben Fakultät studierten. Während des Konzerts saß ich ganz hinten, neben Madiar, der mich mehrfach ansah, und ich blickte ihn natürlich ebenfalls an. Ab diesem Moment wollte ich ihn unbedingt kennenlernen.

Es dauerte lange 15 Minuten, bis er endlich sagte: ‚Hi, mein Name ist Madiar. Hübsche Dame, glaubst du, dass Träume in Erfüllung gehen können? Heute habe ich im Traum ein wunderschönes Mädchen gesehen, das wie du aussah, und plötzlich treffe ich dich hier. Darf ich dich näher kennenlernen?‘

Ich erinnere mich noch sehr gut daran. Vor Aufregung sagte ich: ‚Hi, klar, ich heiße Aidana. Nett, dich kennenzulernen.‘ Und so kamen wir ins Gespräch, haben immer mehr gemeinsame Themen gefunden. Nach einer Weile haben wir uns fast jede Woche getroffen. Wie ein wahrer Gentleman schenkte er mir Blumen und Pralinen.

Es war nicht so, wie es die Jugendlichen heute im Internet machen: #Küsschen, #ichliebedich, #Geschenk. Damals waren das echte romantische Liebesbeziehungen. Gleich nach der Uni beschlossen wir zu heiraten. Heute haben wir drei gemeinsame Kinder und führen ein glückliches Leben.“

Akzhaiyk Kumar

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here