Die Erkundungsaktivitäten der Erdöl– und Erdgasindustrie in Deutschland haben weiter abgenommen. 2015 wurden nur noch sechs neue Bohrungen zur Erkundung von Lagerstätten abgeteuft. 2014 waren es noch zehn Bohrungen. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Jahresberichts „Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2015“, den das Landesamt für Bergbau, Energie und Deutschland (LBEG) jetzt veröffentlicht hat. Insgesamt produzierte die Erdgasindustrie 2015 in Deutschland nur noch 9,3 Mrd. Kubikmeter Rohgas. Das entspricht einem Förderrückgang von 7,3%. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 produzierte Deutschland noch 10,1 Mrd., vor zehn Jahren waren es sogar 20 Mrd. Kubikmeter. In 2015 trug die heimische Förderung mit 9,7% zum Erdgasverbrauch bei. Demgegenüber war die Erdölförderung im vergangenen Jahr annähernd stabil. So wurden insgesamt 2,4 Millionen Tonnen Erdöl gefördert. Das ist ein leichter Förderrückgang von rund 0,7% gegenüber 2014. Die heimische Förderung trug in 2015 mit einem Anteil von 2,5% zum Erdölverbrauch bei. (LBEG)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here