Im Zusammenhang mit dem Überfall auf den deutschen Journalisten und Zentralasienexperten Markus Bensmann sind drei Verdächtige festgenommen worden. Das meldete die Nachrichtenagentur „Kasachstan Segodnja“. Bensmann wurde am 20. Januar in Astana überfallen und mit schweren Verletzungen und Unterkühlungen auf einer Ausfallstraße von Astana gefunden. Die drei Festgenommenen haben die Tat bereits gestanden. Bei den Tätern handelt es sich um drei Männer zwischen 20 und 26 Jahren. Einem von ihnen gehörte das Auto, das Bensmann anhielt um mitgenommen zu werden. Als die drei Insassen merkten, dass der Anhalter ein Ausländer und zudem stark alkoholisiert war, beschlossen sie spontan ihn auszurauben. Bei Durchsuchungen in den Wohnungen der Männer wurden Jacke und Schuhe von Bensmann gefunden. In dem Fahrzeug fand man Blutpartikel, die nun untersucht werden. Die Täter müssen im Falle einer Verurteilung mit drei bis sieben Jahren Freiheitsentzug rechnen. (ant1)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here