Die Zahl der kasachischen Staatsbürger ist im Vergleich zum Vorjahr um rund 168.800 Men-
schen auf 1.556.560 gestiegen. Die Geburtenrate von 20,5 pro Tausend Einwohner ist fast doppelt so hoch wie die Sterblichkeitsrate, die nur 10,3 beträgt. Das Migrationssaldo ist ebenfalls positiv. Insgesamt wanderten im vergangenen Jahr 10.878 Menschen mehr ein als aus. Unter den Einwohnern, die Kasachstan verlassen haben, waren sieben Prozent Deutsche. Bei den Einwanderungen haben die Deutschen lediglich einen Anteil von einem Prozent. Den Hauptteil der Einwanderer bilden mit 78,2 Prozent ethnische Kasachen. Die größte Gruppe der Auswanderer stellen mit 69,5 Prozent Russen. (daz / stat.kz)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here