Auf welchen Reihen und Linien (1-8, a-h) hatte es mit Sicherheit niemals Schlagfälle gegeben?

Brauchen Sie noch Hilfe beim Lösen des Rätsels? Hier können Sie das moderne kleine Schach-Lehrbuch „Ich spiel dann mal Schach“ von Peter Krystufek als PDF-Datei herunterladen.

Die letzten Züge könnten gewesen sein (z.B. mit sKc5, wDb3): 1. Db4+ Kd5+, 2. Dc5+. – Es gab insgesamt 5 Schlagfälle (27 Figuren sind auf dem Brett). Es fehlen offensichtlich sD, sT von a8 (konnte nicht hinausgezogen haben), weißfeldriger wL und 2 wB (wLh8 ist ein umgewandelter wB). sLe5 ist ein Wandlungsläufer. – Weißer g-Bauer x sD auf h-Linie (z.B. wBg3xsDh4, und wandelt um in wLh8). Schwarzer h-B x wL auf g-Linie (sBh3xwLg2, und wandelt um auf g1 in sLe5). Weißer c-B x sT auf b7 oder d7 (und wandelt um, z.B. in wD). Schwarzer f-B (jetzt auf d3) x weiße Wandlungsdame auf e-Linie und weißen d-B auf d-Linie. – Diese 5 Schlagfälle konnten bzw. mussten auf den Reihen 2 bis 7 geschehen sein. Daraus folgt: Absolut keine Schlagfälle sind denkbar für die Reihen 1 und 8 und für die Linien a, c und f.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here