Liebes DAZ-Team!
Ich habe zwei Jahre lang in Ust-Kamenogorsk an einer Schule mit vertieftem Deutschunterricht geholfen. Geholfen, dass die Kinder und Jugendlichen irgendwann so gut Deutsch können, dass sie in der Lage sind, die DAZ zu lesen. „Geschickt” wurde ich mit dem so genannten „weltwärts“-Programm, einem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).
Nun geht es zurück in die Heimat, nach Süddeutschland. Für mich war die DAZ jede Woche ein Höhepunkt. Regelmäßig habe ich im Internet geschaut, ob es schon neue Artikel gibt. Und natürlich liegt die gedruckte DAZ in unserer Schule aus, so konnte ich sie immer lesen. Ich möchte ihnen für gute, kritische, interessante und spannende Artikel danken.
Die DAZ war für mich eine echte Bereicherung, und sie ist und bleibt einer der so vielen positiven Eindrücke und Erfahrungen die ich hier in Kasachstan erlebt und gemacht habe!
Danke und liebe Grüße – Konrad Walter

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here