Die Gesetzgebung der Republik Kasachstan verkörpere die Prinzipien der allgemeinen Menschenrechte. Davon sprach die Staatssekretärin Gulschara Abdykalikowa, während eines Runden Tisches zum Tag der Menschenrechte. Die Presseagentur akorda.kz berichtet, dass die Menschenrechtskommission bei Anwesenheit des Präsidenten zu dieser Veranstaltung geladen hatte. Teilnehmer waren außerdem der stellvertretende Außenminister Alexej Wolkow, UN-Koordinator in Kasachstan, Nikolaj Botjew sowie die Vertreterin der Europäischen Union in Kasachstan Aurelia Buschez. Sie tauschten sich über die weiterführende Einarbeitung von Menschenrechtsnormen in die kasachische Gesetzgebung und über das System der Rechtsprechung aus. Abdykalikowa bemerkte, dass die Fortbildung des Menschenrechtssystems nicht nur die Freiheit und Entwicklung jedes einzelnen Kasachen befördere, sondern auch die Souveränität des Staates stärke. (DV)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here