25 Jahre Diplomatie | 08.03.2012

Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan, Guido Herz, hat zum ersten Mal Karaganda besucht.
Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan, Guido Herz, hat zum ersten Mal Karaganda besucht. | Foto: DAZ-Archive

Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan, Guido Herz, hat zum ersten Mal Karaganda besucht. Den Botschafter erwartete ein reichhaltiges Programm. Er besuchte unter anderem das Museum für Erinnerung an die Opfer politischer Repressionen in Dolinka und das regionale Zentrum der Deutschen „Wiedergeburt“.

Über seinen Besuch sagte Herz: „Karaganda ist ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Die Stadt hat den alten Sowjet-Charme und sieht sehr gut aus. Ich verstehe die Deutschen, die hier noch leben. Das Kulturzentrum bietet ihnen die Möglichkeit, ihre nationale Identität zu bewahren.“ OG

Первый визит посла в Караганду