Fremdsprachen öffnen Türen am Gymnasium Nr. 67

Basteln zu Ostern, 2014
Basteln zu Ostern, 2014 | © Saule Naurzbaeva

Die Schule 67 in Astana versteht sich als linguistisches Gymnasium, das seinen Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum an Fremdsprachenkenntnissen ermöglicht, denn neben dem Kasachischen und Russischen können noch Deutsch, Englisch, Chinesisch und Französisch erlernt werden. Große einladende Klassenräume, die moderne Einrichtung und eine produktive Lernatmosphäre bieten alles, was das Herz der Lernenden begehrt.

„Unsere Vision von Schule ist die Vereinigung von Vielfalt, Motivation und hoher Unterrichtsqualität. Hierzu gehört, dass nicht nur unsere Schülerschaft sich weiterentwickelt, sondern auch die Lehrer sich in einem fortwährenden Lernprozess befinden und mithilfe von Seminaren und Fortbildungen ihren Unterricht optimieren.“, betont die Direktorin des Gymnasiums Nr. 67, Gulzhanat Abdramanova, die im Oktober 2017 die Schulleitung übernommen hat. Ferner fügt sie hinzu, dass vertiefte Deutschkenntnisse, wie sie in den DSD-Klassen in der Schule angeboten werden, ihr Schulprofil unterstreichen und bereichern würden.

Lesen Sie auch: Schulgymnasium Nr. 7 Astana

Gymnasium Nr. 67 in Astana
Gymnasium Nr. 67 in Astana

Seit 2013 ist die Schule 67 Teil des PASCH-Schulverbandes und wird von der ZfA aus Deutschland mit Lehr– und Lernmaterialien unterstützt sowie von einer Fachschaftsberaterin aus Deutschland hinsichtlich Unterrichtsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit betreut. Dies ermöglichte unter anderem die ersten Erfolgsetappen des DSD-Programms, denn in den letzten beiden Jahren konnten im Schnitt 15 Schülerinnen und Schüler ihre A1– bzw. A2-Prüfungen erfolgreich ablegen. Auch die Fortbildungen für die Lehrer gehören zu diesem Erfolgskonzept: Vor kurzem absolvierte beispielweise eine einheimische Deutschlehrerin das DSD-Gold, eine nach dem Blended-Learning-Prinzip konzipierte Fortbildungsmaßnahme, die die Lehrer nach einem Jahr Vorbereitung dazu befähigt, als Prüfungsvorsitzende die DSD I-Prüfung in Eigenverantwortung durchzuführen sowie als Multiplikatoren weitere Deutschlehrkräfte anzuleiten.

Lesen Sie auch: Gute Gründe für das Gymnasium Nr. 46 in Astana

Als relativ junge Schule befindet sich das Gymnasium Nr. 67 in einer dynamischen Entwicklung, in der stetig weitere Bausteine von Lehren und Lernen sowie Schulgestaltung gelegt werden. Deshalb unterstreicht die Schulleiterin, dass der Kontakt zu den PASCH-Schulen in und außerhalb Deutschlands wichtig sei und sie dies sehr begrüßen würde, um von den Lern– und Wissensprozessen gegenseitig zu profitieren und den Deutschunterricht an der Schule 67 mit innovativen Ideen fortzuführen und auszubauen.

Fakten zur Schulen

Gründungsjahr der Schule: 2011
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 1870
Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer: 134, davon 3 Deutschlehrerinnen
Abschluss: Staatliche Abschlussprüfungen, ENT; DSD I
Kontakte zu PASCH-Schulen und/oder anderen Schulen in Deutschland: Noch keine – Kontakte zu anderen PASCH-Schulen in Deutschland und in anderen Ländern werden gewünscht.

Berna Burdur (ADLK) und Kumar Akzhalyk (Junger Redakteur)