Kasachstan, Turkmenistan und Usbekistan unterzeichnen Grenzabkommen

Grenzabkommen zwischen Kasachstan, Usbekistan und Turkmenistan
Die drei Außenminister Kasachstans, Usebkistans und Turkmenistans haben ein Grenzabkommen unterzeichnet.

Die Außenminister Kasachstans, Turkmenistans und Usbekistans haben einen Vertrag über die Grenzziehung zwischen den drei Staaten unterzeichnet. Die Unterzeichnung fand am 10. November am Rande eine Konferenz statt, die von den Vereinten Nationen unter dem Title „Zentralasien: Eine gemeinsame Vergangenheit und Zukunft. Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und gemeinsamen Wohlstand“ organisiert worden war.

Mit der Unterzeichnung des Vertrags wird die Grenzziehung endgültig völkerrechtlich festgelegt. „Seit der Unabhängigkeit war dem Präsidenten der Republik Kasachstan, Nursultan Nasarbajew, der Verlauf der Grenze besonders wichtig. Er dient dem Staatsaufbau und der Sicherheit des Landes. Die heute unterzeichnete dreiseitige Vereinbarung ist in vielerlei Hinsicht historisch für Zentralasien, da es endgültige rechtliche Festlegung der Grenzen unserer drei Staaten bedeutet“, sagte der kasachische Außenminister Kairat Abdrachmanow nach der Unterzeichnung.

Zuvor hatte Kasachstan bilaterale Abkommen mit Turkmenistan und Usbekistan über den Verlauf der Staatsgrenzen geschlossen.