Immer mehr Menschen in Deutschland haben eine zweite Beschäftigung. Im vergangenen Jahr arbeiteten mehr als 2,63 Millionen Arbeitnehmer neben ihrer sozialversicherten Tätigkeit in einem Minijob. Davon ist also jeder elfte Arbeitnehmer betroffen. Das berichtete die „Saarbrücker Zeitung“, die sich auf eine Stellungnahme der Bundesregierung zur Arbeitsmarktsituation bezieht. Im Jahr 2003 übte nur jeder 23. Beschäftigte eine zweite Tätigkeit aus. Damit habe sich in Deutschland in den letzten zehn Jahren die Anzahl der Menschen mit Zweitjob verdoppelt. Die Tagesschau berichtete, dass diese Zahlen im Rahmen der Bundestagsdebatte um den Mindestlohn zur Sprache kamen. Grünen-Politikerin und Arbeitsmarktexpertin Brigitte Pothmer forderte, den geplanten Mindestlohn von 8,50 auch für Minijobs. (DV)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here