Der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew besuchte am Montag Samarkand, um dem verstorbenen usbekischen Präsidenten Islam Karimow seine Anerkennung zu zollen. Der 78-Jährige war am 2. September nach einem Schlaganfall verstorben. Präsident Nasarbajew legte Blumen an seinem Grab nieder und sprach der Familie des Präsidenten sein Beileid aus. „Ich bin zuversichtlich, dass die nächste Generation sich an Islam Karimow erinnern wird. Wir haben eine große Persönlichkeit verloren“, sagte Nasarbajew. Er traf sich außerdem mit Interimspräsidenten Schawkat Mirsijojew. Während des Treffens unterstrich der kasachische Präsident das einzigartige Engagement Karimows, der sich stets um freundliche Beziehungen zwischen den beiden Ländern bemüht hatte. „All seine Taten dienten der Freundschaft zwischen unseren Völkern, weil wir die gleiche Geschichte, Religion und Kultur teilen. Es ist nötig, dass wir diese brüderlichen Beziehungen fortführen“, sagte Nasarbajew. PT

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here