Potential und Show

Foto: DAZ
Foto: DAZ

„Deine Energie verändert die Welt!“ – „Future energy is you!“ oder „Mit Hirn, Herz und Muskelkraft“: Mit diesen Slogans werben die Länderpavillons Deutschland und Österreich auf der diesjährigen EXPO in Kasachstan. Die Weltausstellung liegt in den letzten Zügen und ist nur noch bis zum 10. September 2017 in der Hauptstadt Astana zu besichtigen. Zum Ausklang gibt es eine Impression unserer Autorin zum deutschen und österreichischen Pavillon.

Der österreichische Pavillon überrascht seine Besucher mit der „Austrian Power Machine“: Dieses symbolische Energie-Netzwerk setzt sich aus vielen bunten Mobiles, Fahrrädern und Gerätschaften zusammen: die Besucher treten eifrig in die Pedalen, drehen verschiedene Kurbeln und beobachten, wie die „von Hand erzeugte“ Energie Glühbirnen zum Leuchten bringt und TV-Plasma-Bildschirme eingeschaltet werden. Mit seinem Thema „Energiepotential des Menschen“ leistet Österreich als eines von 100 Ländern seinen Beitrag zum übergeordneten Thema der Ausstellung „Future Energy“.

Lesen Sie auch: EXPO 2017 aus dem Blickwinkel junger Journalisten

Dieses innovative und kreative Energie-Netzwerk begeistert Groß und Klein: mit viel Dynamik wird die wichtigste Botschaft übermittelt, dass wir in der Zukunft ohne menschliche Energie nicht auskommen werden. Trotz neuer Energietechnologien und vieler Innovationen wird der Mensch dennoch weiterhin im Mittelpunkt stehen. Denn es geht auf der EXPO in erster Linie um ein Umdenken und eine Bewusstseinsveränderung im Hinblick auf das Thema „Energie“. Wie kann jeder Einzelne dazu beitragen, dass globale Risiken wie Energie– und Rohstoffknappheit gemeinsam bewältigt werden können? Mit dem interaktiven Energie-Kraftwerk gelingt es Österreich eindrucksvoll, jeden Besucher auf sein eigenes Energiepotential aufmerksam zu machen. Die Energieerzeugung ist mit viel Spaß und kreativen Lösungen für jeden hautnah zu erleben und stellt einen erfrischenden Kontrast zu puristischen und durchgeplanten Ausstellungen dar.

Deutsche Spezialeffekte

Selbstredend wartet der deutsche Pavillon mit Exponaten voller technischer Innovationen aus verschiedensten Bereichen deutscher Spitzentechnologie auf, wie z.B. einem Elektro-Auto eines bekannten deutschen Automobilherstellers, welches höchsten Ansprüchen an technischem Know-How und Komfort genügen will. Die Schlange der Besucher wird aus diesem Grunde vor dem glänzenden Elektro-Fahrzeug immer länger. Zum Glück gibt es aber auch ein Elektrofahrrad und einen E-Motorroller zu bestaunen.

Lesen Sie auch: Deutsches Edutainment und der Algenboom

Jeder Besucher des deutschen Pavillons hat die Möglichkeit, umfassend und anspruchsvoll über die Themen „Erneuerbare Energien“, „Energieeffizienz“ und „Elektromobilität“ informiert zu werden. Auch hier gelang den deutschen Ausstellern spielend der Spagat von der globalen Sichtweise bis zur eigenen individuellen Sicht– und Lebensweise: Besonders eindrucksvoll zeigt dies die atemberaubende „Energie-Show“. Bunte Laserstrahlen, Spezialeffekte und eine ausgeklügelte Beleuchtung zu mitreißender Musik fesseln hier sichtlich jeden Besucher, der im Präsentations-Raum die symbolische Entstehung und Umwandlung von Energie in einer Art zwischenmenschlichem Kosmos beobachten darf.

Die Botschaft der Energie-Show ist eindeutig – jeder Einzelne kann die Energiewende mitgestalten und somit zum nachhaltigen und umweltbewussten Energieverbrauch beitragen. Nachdem jedoch die Energie der Besucher nach der Show aufgebraucht ist, kann jeder mit echtem bayrischem Bier und einem breiten Speisenangebot aus vielen Regionen Deutschlands seine Akkus wieder aufladen – und den nächsten Pavillon aufsuchen.

Lesen Sie auch: Deutsches Edutainment und der Algenboom