Jeder Mensch braucht sein Lebenswerk. Aber es ist gewöhnlich nicht besonders leicht, eine Entscheidung darüber zu treffen. Wir alle sind immer wieder mit etwas beschäftigt, doch nicht bei jedem kann seine Lieblingsbeschäftigung zum Lebenswerk werden. Die Menschen, die es erreicht haben, genießen unsere besondere Achtung. Das sind aber nicht nur große Politiker, berühmte Gelehrte, Film- und Theaterschauspieler und Künstler, sondern auch Vertreter von weitverbreiteten Berufen. Darunter sind Arbeiter, Ärzte, Bauern und natürlich Lehrer.

Arbeiten für Schulkinder war schon immer eine schwierige Aufgabe, denn in jedem Schuljahr ist das Programm kompliziert und erfordert eine ernsthafte Vorbereitung. Um zu lernen, wie man seine Gedanken ausdrückt, wird es eine Menge Zeit brauchen. In unserem Bericht möchten wir über eine talentierte und einfach gute Lehrerin erzählen: Alexandra Sergejewna Levasch, Deutschlehrerin am Ersten Gymnasium in Petropawlowsk.

Alexandra Sergejewna begann ihren Berufsweg im Jahre 1976, nach der Beendigung der Kokschetauer Universität. Im Laufe ihrer Lehrtätigkeit erzog sie viele Schüler und schickte sie ins Leben. Schon lange arbeitet sie am ersten Gymnasium in Petropawlowsk. Seit vielen Jahre bringt sie den Schülern Deutsch bei und hat die Liebe zur deutschen Sprache in die Herzen gebracht.

Seit 2003 beschäftigt sich Frau Levasch intensiv mit dem Deutschen Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz. Ihre Schüler nehmen jedes Jahr erfolgreich an den DSD-Prüfungen teil. In ihren Stunden verwendet sie immer die modernsten Methoden und laut der Schüler ist der Unterricht von Alexandra Sergejewna immer spannend und lehrreich.
Die Schüler machen mit großem Vergnügen in den Stunden alles mit. Sei es leichte Lieder oder Gedichte für die Grundschüler oder schwierige soziale Themen für die Oberstufe. Niemand blieb ungerührt, da die Lehrerin immer mit viel Kreativität und Seele den Unterricht vorbereitet und durchführt. Natürlich gewinnen ihre Schüler auch bei Deutscholympiaden Preise.

Auch außerschulisch engagiert sich Frau Levasch. Sie ist sehr aktiv und engagiert an verschiedenen Projekten in der Schule. Im Schuljahr 2007-2008 nahm sie mit ihren Kollegen und Schülern an einem Projekt des Goethe-Instituts Almaty teil und gewann den ersten Preis, was mit einem vierwöchigen Schüleraustausch mit einer deutschen Schule belohnt wurde. Außerdem bereitet Alexandra Sergejewna in der Stadt sehr viele Seminare für Deutschlehrer vor, in denen sie ihre Erfahrung und Methoden sowohl mit Studenten als auch mit Kollegen aus anderen Schulen teilt.

Ihr Motto ist: Eines Tages wird dein Schüler besser als du sein. Dann hast du deinen Job gut gemacht. Dieses Motto hat sie zurecht, denn ihre Schüler wurden erfahrene Fachleute und arbeiten erfolgreich in verschiedenen Bereichen. Viele DSD-Absolventen studieren in Deutschland oder an Fremdsprachenfakultäten in Kasachstan und Russland. So ein Ergebnis der eigenen Schüler ist die beste Auszeichnung für eine Lehrerin.

Wir gratulieren Alexandra Sergejewna und mit ihr allen Lehrerinnen in unserer Schule zum 8. März und wünschen allen Gesundheit und viel Erfolg in ihrer nicht leichten aber so kreativen und schönen Arbeit.

Schüler- und Deutschlehrerteam des ersten Gymnasiums, Petropawlowsk

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here