Eine Feldziffer besagt, dass die darauf stehende Figur mathematisch gesehen (also inklusive unbeweisbarem En-passant) diese Anzahl Möglichkeiten zum Ziehen hätte. Einzusetzendes Material: wK, wT, wL, wS, 5 wB, sK, 2 sL, 2 sS, 2 sB.

Brauchen Sie noch Hilfe beim Lösen des Rätsels? Hier können Sie das moderne kleine Schach-Lehrbuch „Ich spiel dann mal Schach“ von Peter Krystufek als PDF-Datei herunterladen.

wKf5, wTe8, wLh6, wSd2, wBf2, wBh2, wBf3, wBh5, wBf6, sKf7, sLg8, sLg2, sSf1, sSh1, sBg5, sBh4. Einer der sL ist ein Wandlungsläufer. Die Retroanalyse erlaubt das En-passant-Schlagen des wBh5 nur mathematisch betrachtet, ist also nicht beweisbar.