Besuch des deutschen Botschafters in Kasachstan, Dr. Thilo Klinner, im Gebiet Pawlodar

Wie in Deutschland und Europa befinden sich auch in Kasachstan viele Regionen in einem tiefgreifenden strukturellen Wandel. Weg von einer Wirtschaft auf Basis fossiler Brennstoffe, hin zu einer grüneren Zukunft – das ist das Ziel, welches Präsident Tokajew vorgegeben hat.

Auch im Gebiet Pawlodar lässt sich dieser Trend beobachten. Der deutsche Botschafter, Dr. Thilo Klinner, besuchte Anfang Februar die Stadt Ekibastus, die im Westen des Gebiets liegt. Er informierte sich dort über die Perspektiven für eine Diversifizierung des Kohlereviers im Gebiet Pawlodar und lud das Gebiet zu einer Mitarbeit in der EU-Plattform für Kohleregionen im Wandel ein. Der Botschafter informierte sich weiterhin über die Aktivitäten deutscher Unternehmen im Gebiet Pawlodar und der Stadt Ekibastus.

Im Rahmen seines Besuchs führte Dr. Klinner ein Gespräch mit dem stellvertretenden Akim des Gebiets Pawlodar, Herrn Saken Schajachmetow, bei dem Fragen der Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit behandelt wurden. Bei seinem Aufenthalt besichtigte er auch das Datenzentrum der Firma Enegix, den Kohletagebau Bogatyr Kömir und das Eisenbahn-Metallurgieunternehmen Prommaschkomplekt. Weiterhin traf der Botschafter mit Vertreterinnen der Organisation der Deutschen in Kasachstan „Wiedergeburt“ zusammen.

Teilen mit:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here