Das Problem der beschleunigten Errichtung leichter und haltbarer Häuser für die Bewohner der Baumwollbau-Gebiete Kasachstans hilft der Stoff lösen, der von den Wissenschaftlern des Alma-Ataer Instituts für Architektur und Bauwesen erarbeitet worden ist. Als Grundlage für den Baustoff dienen die Baumwollstauden. Die neuen Konstruktionen sind langlebig und vertragen gut die Feuchtigkeit; außerdem besitzen sie hohe Wärmeisoliereigenschaften. Die ersten Viehzuchträume aus diesem Stoff werden vorläufig nur in den Agrarbetrieben des Rayons Turkestan, Gebiet Tschimkent, errichtet, aber Materialbedarfsmeldungen laufen bereits aus anderen Gebieten der Republik ein.

FREUNDSCHAFT Nr. 164 / 19.8.1986

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here