Der neue designierte Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan ist seit dem 25. Juli 2016 Rolf Mafael. Als höchster Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Kasachstan wird er  in Zukunft die Botschaft, die die Vertretung deutscher Interessen im Gastland wahrnimmt und die deutsch-kasachischen Beziehungen in allen Bereichen pflegen.
Botschafter Rolf Mafael wurde 1955 in Bruchsal/Baden geboren. Nach dem Abitur studierte er von 1974 bis 1980 Rechtswissenschaften in Heidelberg und Berlin. Im Anschluss an das 2. juristische Staatsexamen war Botschafter Mafael als Staatsanwalt in Mannheim tätig und begann 1985 seinen Dienst im Auswärtigen Amt. Nach Verwendungen in Genf (1989-1993, Delegation bei der Abrüstungskonferenz), Teheran (1993-1995), bei der Europäischen Kommission (1995-1998) und der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der NATO (1998-1999) in Brüssel kehrte er als stellvertretender Referatsleiter in die politische Abteilung des Auswärtigen Amtes zurück. Nach einer weiteren Auslandsverwendung in Tokio (2002-2005) war er in Berlin zunächst als Leiter des Referats für die Koordinierung der Europapolitik, später als Beauftragter in der Europaabteilung tätig. 2012-2016 war er Botschafter in Südkorea. Botschafter Mafael ist verheiratet und hat fünf Kinder. Deutsche Botschaft Astana

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here