Am 21. und 22. März wird in Kasachstan der Tag der Frühlingserneuerung gefeiert. „Наурыз“ („Nouruz“) bedeutet „Geburt des Frühlings“. Es ist eines der wichtigsten und ältesten Feste der Welt und war nach dem altpersischen Kalender der Beginn des neuen Jahres. In Kasachstan glauben die Menschen, dass das neue Jahr erfolgreich wird, wenn zu Nouruz der Tisch reich gedeckt ist. Darum werden traditionell verschiedene nationale Gerichte zubereitet. Der damit voll gedeckte Tisch wird «дастархан» genannt.

Zum Feiertag beglückwünschen sich die Menschen auf der Straße und unter Freunden mit den Worten „Koktem Tudy!“ („Alles Gute zum Nouruz-Fest“). Man kann zahlreichen Attraktionen beiwohnen: айтыс (Wettbewerbe unter zwei Volkssängern, die improvisierte Gedichte vortragen), казахша курес (die altertümliche nationale Form des Einzelkampfs), кокпар (Mannschaftsspiele) und байга (Voltigieren).

Zu Nouruz wird ein traditionelle Speise namens Nouruz Kosche gereicht. Es soll aus sieben Zutaten zubereitet sein, welche die sieben Elemente des Lebens symbolisieren: Wasser, Fleisch, Salz, Fett, Mehl, Gräser (Reis, Mais oder Weizen) und Milch. Die Zutaten für Nouruz Kosche symbolisieren Freude, Erfolg, Weisheit, Gesundheit, Wohlstand, Schnelligkeit, Größe und göttlichen Schutz. Das Hauptgetränk zu Nouruz ist Kumys.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here