In der Panfilow-Straße 101 erinnert ein großes Wandporträt an die kasachisch-russische Pop-Ikone Batyrchan Schukenow. Der Gründer und Frontmann der russischen Estrada-Gruppe A-Studio ist vor zwei Wochen im Alter von 53 Jahren an einem Herzinfarkt in seiner Moskauer Wohnung gestorben. Zur Trauerfeier versammelten sich über 1000 Menschen vor der Schambyl-Philharmonie in Almaty, um von ihm abschied zu nehmen. Die Idee, eine Erinnerungswand in der Nähe seiner ehemaligen Wohnung zu malen, hatte die Künstlerin Mina Bakarasowa. Kommenden Montag findet ihm zu Ehren um 20 Uhr ein Gedenkabend auf dem Abai-Platz statt.(DV)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here