Das EXPO-Gelände in Astana hat eine weitere Verwendung gefunden: Nach der Eröffnung des Astana Financial Centers im Juli folgte an diesem Dienstag die Einweihung des Technoparks „Astana Hub“.

„Das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, 3D-Drucktechnologie und Blockchain dringen aktiv in alle Bereiche des menschlichen Lebens ein. Die Digitalisierung ist zu einem der wichtigsten Faktoren für die Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit von Staaten geworden“, betonte der Präsident Kasachstans, Nursultan Nasarbajew in seiner Eröffnungsrede.

Kasachstan setzt bereits seit einiger Zeit verstärkt auf das Thema Digitalisierung, und hat gar eine „digitale Seidenstraße“ ins Leben gerufen. Als eines der ersten GUS-Länder hat Kasachstan es ermöglicht, dass bestimmte öffentliche Dienstleistungen online erledigt werden können.

Mit der Eröffnung des Technoparks sollen die Start-up-Kultur des Landes entwickelt und High-Tech-Projekte unterstützt werden. Insgesamt sollen bis 2022 67 Milliarden Tenge (ca. 157 Millionen Euro) in die im Technopark ansässigen Start-ups investiert werden.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here