Menschen verstehen verschiedene Sachen unter Idylle. Für manch einen ist es die Wohnung in der elften Etage, hoch über den Dächern einer energischen und progressiven Metropole. Für einen anderen ist es ein Leben im Grünen, in einer überschaubaren Gemeinschaft, weit weg von Massen, Autoabgasen und Hektik. Die jungen Autoren Kristina Podlipaewa und Wadim Kakulja scheinen verstanden zu haben, was ihnen wichtiger ist.

Seit Jahrhunderten wohnen Menschen in Städten und Dörfern. Aber die Umstände der modernen Welt, der Industrie und des Lebens, zwingen die Menschen dazu, in die Stadt zu ziehen. Trotzdem bleiben einige in der Stadt lebende Leute bei ihrer Meinung, dass das Leben im Dorf besser als in der Stadt sei. Was lässt diese Leute glauben, dass sie in der Stadt schlechter leben?

Das Hauptargument ist, dass es im Dorf ruhiger ist – es gibt keine Staus, keinen Lärm und keine Hektik, weil es kaum Betriebe gibt und nur wenige Menschen im Dorf leben. Das hat zur Folge, dass sich alle Leute kennen und unterstützen. Niemand ist allein und einsam. Außerdem gibt es im Dorf frische Luft, weil es kaum Abgase gibt. Roman aus Astana berichtet, dass er sein Fenster zu Hause nicht öffnen kann, weil die Luft so dreckig ist. Das ist im Dorf unvorstellbar.

Dennoch zieht es immer wieder Leute in die Stadt. Warum?

In der Stadt gibt es mehr Möglichkeiten als im Dorf. Die Menschen finden leichter Arbeit. Jugendliche können an verschiedensten Universitäten studieren und Schüler Schulen mit modernen Ausbildungsmethoden besuchen. Auch die Freizeitmöglichkeiten sind perfekt – es gibt Kinos, Theater, Schwimmhallen und Museen. Zum Einkaufen gibt es große Supermärkte und Einkaufszentren. Es fehlt an nichts. Es gibt alles.

Und trotzdem lieben die Menschen ihr Dorf. So mancher Stadtbewohner wünscht sich ein Leben in der Idylle und mit der Ruhe des Dorfes. Es bleibt offen, wie sich in der Zukunft die Menschen entscheiden werden – für ein schnelles und stressiges Leben in der Stadt oder ein langsames und erholsames Leben im Dorf. Wir jedenfalls genießen jeden Tag das Leben in unserem Dorf namens Kornejewka.

Kristina Podlipaewa (14) und Wadim Kakulja (14)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here