Die zwölfte Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WHO) wird 2020 in Astana stattfinden. Das haben die Mitgliedsstaaten bei der Sitzung des Generalrates am 24. Juli in Genf einstimmig beschlossen.

Die Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister ist das höchste Organ der WTO, dessen Tagungen alle zwei Jahre stattfinden. Die Ministerkonferenz entscheidet über alle Fragen der multilateralen wirtschaftlichen Abkommen. Es wird erwartet, dass bei der zwölften Ministerkonferenz 2020 die Handelsminister von 164 Mitgliedsstaaten und 20 Beobachterstaaten der WTO teilnehmen werden.

Die ständige Vertreterin Kasachstans in Genf, dem Sitz der WTO, Botschafterin Schanar Aitschanowa, betonte, dass es für den jungen unabhängigen Staat, der erst vor kurzem der WTO beigetreten ist, eine große Ehre sei, eine derart wichtige Zusammenkunft organisieren zu dürfen. WTO-Generaldirektor Roberto Azevedo bedankte sich für die Bereitschaft, die Minister zu empfangen. Dieser Schritt sei ein Beweis, dass Kasachstan die Werte und Prinzipien des weltweiten Handelsbündnisses unterstütze.

Kasachstan ist erst seit 2015 Mitglied der WTO. Die drängendsten Fragen der Ministerkonferenz sind derzeit Agrarsubventionen, die Liberalisierung  im Dienstleistungssektor und Regulierungen im Onlinehandel.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here